Kurzinhalt

 

Geduld und ein offenes Herz braucht der Sternenfänger, denn keiner weiß,

wie gut es das Schicksal mit einem meint. Innerhalb weniger Sekunden kann sich schon alles Glück oder Unglück ins Gegenteil kehren, weil allzu viele Aufgaben und Ablenkungen uns zuweilen den Blick für das wirklich Wesentliche verstellen. Der Autor erzählt in seinen Geschichten von der Suche nach dem Glück, auf der sich unter anderem eine Hand voll Kinder von Usedom vor 50 Jahren ebenso befinden wie Opa Benjamin im Berlin von heute. Ein fast weggeworfenes Tagebuch wird zum rettenden Seelenspiegel, wie dunkle Augen für blonde Haare viel zu braun sind. Ein Traum erschließt einer Karrierefrau den Blick auf ihr wirkliches Zuhause. Tim, ein Europäer, lernt auf einer karibischen Insel seinen Stern einzufangen und ein resignierter Knastbruder, der zum Lebensretter wird, eine  ein Meter große Muschel vom Strandbad-Wannsee und ein Lumpentunker erzählen von ihren Erfahrungen.

Der Autor packt den Zufall am Kragen und baut ihn in das wechselvolle Schicksal seiner Helden ein. So entstehen feinsinnige Geschichten mit Herz und Witz.

 

Weitere Informationen

Verlag  epubli / holzbrinck  Berlin  oder Amazon. de